Google Chrome Chrome

Ein schneller und innovativer Webbrowser von Google

  • Kategorie:

    Webbrowser

  • Arbeitet unter:

    Windows 8.1 / Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    7,1 (440)
Google Chrome 2017
Google Chrome 2014

In den letzten Jahren hat sich Google Chrome zu den beliebtesten Browsern überhaupt gemausert. Das liegt nicht nur an der aufwändigen Werbekampagne seitens des Mutterkonzernes, sondern vor allem an der hohen Arbeitsgeschwindigkeit und an den vielen zusätzlichen Funktionen.

Hohe Geschwindigkeit und große Funktionenvielfalt

Die Zeiten, in denen man regelmäßig eine ganze Programmpalette updaten musste, um PDFs und Flash-Animationen anzeigen zu können, sind mit Google Chrome vorbei, da der Browser schon über diese Features verfügt, welche regelmäßig automatisch aktualisiert werden. Unter allen etablierten Browsern ist Google Chrome der schnellste und überzeugt mit einer cleveren Multi-Prozess-Funktion. So wird für jedes Tab auf dem Rechner ein eigener Prozess gestartet. Sollte eine Website abstürzen, ist davon nicht der gesamte Browser betroffen. Somit laufen nach einem Absturz alle anderen Tabs wie gewohnt weiter. Wer den Browser mit der einen oder anderen Funktion tunen will und z.B. eine Schnellwahl als Startseite installieren will, kann das in Sekundenschnelle über den Google Chrome Webstore erledigen.

Support für alle Betriebssysteme

Selbstverständlich bietet Google seinen Browser nicht nur für die 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows an. Google Chrome ist zudem erhältlich für Mac und Linux. Auch für die meisten mobilen Betriebssysteme ist Google Chrome auf den jeweiligen Märkten zu bekommen. Dabei macht Google den Nutzern den Browserwechsel so leicht wie möglich und überträgt unter anderem Lesezeichen, Passwörter und Browserverläufe.

Sicher surfen mit Google Chrome

Einige Bugs lassen sich zwar nicht vermeiden, insgesamt ist Google Chrome jedoch ein sicherer Browser. Das liegt vor allem daran, dass Schwachstellen in der Regel schnell erkannt werden und regelmäßig durch Updates beseitig werden. Wer nicht möchte, dass seine Surfaktivitäten im Browserverlauf erscheinen, surft im Inkognito-Modus. Zudem ist es möglich, JavaScript, das oftmals für die fehlende Sicherheit kritisiert wurde, nur auf ausgewählten Seiten zu aktivieren. Ein eingebauter Surf- und Downloadschutz runden das Ganze ab.

Vorsicht beim Datenschutz

Besonders in der Anfangszeit des Browsers war Google Chrome als Datenkrake bekannt. Dabei wurde der US-Konzern oftmals für die fehlende Transparenz und die unsaubere Verwertung von persönlichen Nutzerdaten kritisiert. Mittlerweile hat sich die Lage jedoch wieder entspannt. Nach und nach hat Google mit Updates dafür gesorgt, dass die Auswertungsverfahren für die Nutzerdaten entschärft wurden. Vorsichtig sollte man dennoch sein, schließlich bleiben persönliche Daten für die Unternehmen sehr wertvoll. Wer sicher gehen will, sollte daher nach der Installation des Browsers nach den eigenen Vorlieben an den Datenschutzeinstellungen schrauben.

Pros

  • Hohe Geschwindigkeit beim Laden
  • Einrichtung eines Prozesses für jedes Fenster
  • Schlanker Umfang spart Speicherplatz und Rechenleistung

Cons

  • Unsicherer Datenschutz seitens Google

Google Chrome ist ein Webbrowser des Herstellers Google. Wer erstmalig mit diesem Server durch das Internet surft wird sehen, dass dieser sich kaum von anderen Browsern wie den Internet Explorer oder Mozilla unterscheidet. Daher haben es auch Laien die noch nie mit Google Chrome zuvor zu tun hatten sehr leichtes Spiel.

Das Programm lässt sich sehr schnell und natürlich auch kostenlos aus dem World Wide Web herunterzuladen. Binnen weniger Minuten ist Google Chrome auf dem eigenen Rechner installiert und kann genutzt werden. Lesezeichen können wie gewohnt mit Hilfe eines gelben Sterns gespeichert werden. Google Chrome hat dazu den Vorteil, dass dieses Programm sehr einfach und leicht zu installieren ist. So ist sichergestellt, dass Google Chrome auch auf etwas älteren Rechnern oder Laptops läuft. Auch das Herunterladen anderer Dateien funktioniert mit Hilfe Google Chrome spielend einfach und natürlich auch schnell. Wer also sehr viel Wert auf das Schnelle Surfen im World Wide Web legt, der ist mit dem Web-Browser bestens beholfen. Das Design des Browser hat sich über die Jahre hinweg eher weniger verändert. Gerade das hat das Programm bei sehr vielen Nutzern so beliebt gemacht, denn das Design ist sehr übersichtlich und daher verlieren selbst blutige Anfänger auf diesem Gebiet zu keiner Zeit den Überblick.

Wer beispielsweise Online Banking betreibt, der brauch beim Surfen bzw. beim Überweisen mit Google Chrome keinerlei Sorge haben um seine eigenen Daten. Diese werden ausreichend verschlüsselt, so dass die Daten bestens geschützt vor Dritte sind. Einfach selbst überzeugen von diesem besagten Web-Browser denn er steht im World Wide Web kostenfrei zum herunterladen bereit.

Vorteile

  • Schnelles Surfen im World Wide Web
  • Sehr simple Benutzeroberfläche
  • Sicherheit steht dort an erster Stelle

Nachteile

  • Das Design harmoniert nicht immer zu 100% mit dem vorhandenen Windows-Look

Andere zu erwägende Programme

  • Firefox RC1 3.6
    Firefox

    Mit diesem Browser surfen Nutzer bequem durch das weltweite Netz

  • Slim Browser 4.12
    Slim Browser

    Erweitert den Internet Explorer 6 um moderne Browser-Features wie Tapped-Browsing und Flash-Blocker

User Meinungen auf Google Chrome